Audi 80/Avant (B4)

Von 1991-1995 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 80/Awant
+ die Technische Beschreibung
+ die Motoren
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und wosduchosabornyje die Kanäle
+ das System der Einspritzung
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Transmission
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ das Bremssystem
+ das Antiblocksystem der Bremsen
+ Die Räder und die Reifen
- Das Karosserieelektrosystem
   Das Minus zur "Masse"
   Die Orientierung im Elektrosystem
   Die Leitungen
   Die Steckvereinigungen
   Der zentrale Kommutator
   Der zusätzliche Block des Relais
   Das Relais und die Steuereinheiten
   Das Ausladerelais des Kontaktes CH
   Die Schutzvorrichtungen
   Die Tabelle der Schutzvorrichtungen
   Die elektrischen Schemen
   + das Volle Elektroschema des Autos Audi 80: der 2-Liter- 4-Zylinder-Motor (66 Kilowatt)
   + der 2-Liter- 4-Zylinder-Motor (85 Kilowatt)
   - Der 2,3-Liter- 5-Zylinder-Motor (98 Kilowatt)
      Der Lüfter des Systems der Abkühlung
      Der Einschluss des Lüfters des Systems der Abkühlung nach der Unterbrechung der Arbeit des Motors
      Das elektronische System der Einspritzung, die ljambda-Sonde
      Das elektronische System der Einspritzung
      Das elektronische System der Einspritzung, die Regulierung nach der Detonation, das Relais der Brennstoffpumpe, die Brennstoffpumpe
      Die Zündanlage
   + der 2,6-Liter- 6-Zylinder-Motor (110кВт)
   + die Zusätzliche Ausstattung
   + die Batterie
   + der Generator
   Die Prüfung des Zustandes klinowogo oder polilinowogo des Riemens
   Die Spannung klinowogo des Riemens
   Die Spannung klinowogo oder poliklinowogo des Riemens
   Gebrochen klinowoj der Riemen
   Die Überhitzung des Motors wegen der Beschädigung klinowogo des Riemens
   Die Übersicht klinowych und poliklinowych der Riemen
   Der Ersatz klinowogo des Riemens
   Das Verzeichnis der Defekte
   Der Starter
   Das Verzeichnis der Defekte
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalgeräte
+ die Geräte und die Hilfsgeräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Elemente der Karosserie
+ die Suche der Defekte
+ die technischen Daten


edd26b3c Купить блендер в челябинске цены подробности здесь.

Das elektronische System der Einspritzung, die Regulierung nach der Detonation, das Relais der Brennstoffpumpe, die Brennstoffpumpe

Die Farben der Leitungen: br/ro – zu/kr, br – zu, gl/ge – s/sch, br/ws – k/b, li – der l, ws/li – b/l, li/sw – l/tsch, gl – s, gl/bl – s/sn, ws/gr–/sr, sw/bl – tsch/sn, gl/gr – s/sr, gl/li – s/l, gl/ro – s/kr, gl/sw – s/tsch

(D88) – die Anschlusslinie (die Steuereinheiten) in der Elektrokette der motorischen Abteilung
L – der Verteiler der Leitungen für den diagnostischen Stecker (die L-Leitung)
K – der Verteiler der Leitungen für den diagnostischen Stecker (die K-Leitung)
G6 – Die Brennstoffpumpe (die Pumpe innerhalb des Tanks)
G61 – Der Sensor der Detonationverbrennung I

J17 – Das Relais der Brennstoffpumpe
J154 – Die Steuereinheit von der elektronischen Zündanlage mit der Regulierung nach der Detonation (im Salon unten rechts)
S25 – Die abgesonderte Schutzvorrichtung der Heizung der ljambda-Sonde (in der Abteilung der zusätzlichen Schutzvorrichtungen)
T3e – Dreikontakt- schtekernoje die Vereinigung der blauen Farbe, in der motorischen Abteilung rechts
T8 – Achtkontakt- schtekernoje die Vereinigung (die Kodestecker) hinter dem Gerätepaneel
(43) – der Punkt "der Masse", die Vordertheke – rechts unten