Audi 80/Avant (B4)

Von 1991-1995 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 80/Awant
+ Die technische Beschreibung
- Die Motoren
   Die Hauptelemente
   Das System des Schmierens
   Die Lüftung kartera
   Die visuale Prüfung des Motors
   Die Probe des neuen Motors
   Die Laufzeit des Motors
   Die nominelle und maximale Frequenz des Drehens
   Die Beschränkung der Frequenz des Drehens
   Die Messung des Drucks der Kompression
   Das Verzeichnis der Defekte
   Proworatschiwanije des Motors
   Hydraulisch tolkateli
   Die Arbeiten am gezahnten Riemen GRM
   Das Verzeichnis der Defekte
   Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
   Die Abnahme und die Anlage des Motors
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und wosduchosabornyje die Kanäle
+ das System der Einspritzung
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Transmission
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ das Bremssystem
+ das Antiblocksystem der Bremsen
+ die Räder und die Reifen
+ das Karosserieelektrosystem
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalgeräte
+ die Geräte und die Hilfsgeräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Elemente der Karosserie
+ die Suche der Defekte
+ die technischen Daten


https://xtokyoescorts.com
edd26b3c

Die Hauptelemente

Wer interessiert sich für die Arbeit des Motors, wird die kurze Beschreibung der wichtigsten Teile niedriger finden, bevor wir zu den Reparaturarbeiten und der Instandhaltung übergehen werden.

Die Kolben, die Triebstangen und die Zylinder

Im oberen Drittel jedes Kolbens in den entsprechenden Rillen ist es elastisch es sind drei Kolben- Ringe eingestellt. Sie, abschreibend, drücken auf die Wand des Zylinders. Beider ober kolben- die Ringe versäumen die Gase aus der Brennkammer nach unten in karter nicht, während unter maslos'emnoje der Kolbenring das überflüssige Treffen des Schmierens von kartera in die Brennkammer verhindert.

Die Zylinder, in die die Kolben nach oben und nach unten gehen, sind im gusseisernen Block der Zylinder des Motors gelegen. Die inneren Wände der Zylinder sind vom kreuzförmigen Schliff geschliffen. Die Wände des Zylinders sollen ganz glatt nicht sein, weil sich anders das für das Schmieren notwendige Öl auf ihnen nicht halten kann. Bei der Reparatur des Motors können die Arbeitsoberflächen der Zylinder bis zu zwei Malen geschliffen sein.

Die Kurbelwelle

Die Aufgabe der Kurbelwelle besteht darin, dass die gerade Bewegung gehend im Zylinder nach oben und nach unten der Kolben in die drehende Bewegung umzuwandeln.

Die Moderatorinnen zu den Kolben anschluss- des Luftzuges – die Triebstangen – gelten auf die Kurbelwelle, sie sind auf schatunnych schejkach der Kurbelwelle gelegen. Für die Verhinderung der überflüssigen Vibration hingegen schatunnych schejek sind die Gegengewichte aufgestellt.

Um progibanije der Kurbelwelle in Betrieb zu verhindern, verfügen es beim 4-Zylinder-Motor auf fünf, und bei 5-Zylinder- auf sechs Lagern – gründlich schejkach. Jedes "Knie", das auf der Triebstange gelegen ist, so wird rechts und vom Lager links unterstützt. Anders beim 6-Zylinder-Motor: aus den Gründen der Einsparung der Stelle hier sind zwei Triebstangen zwischen zwei gründlichen Lagern immer gelegen. Dadurch hat solcher Motor im Allgemeinen 4 gründliche Hauptlager.

Hinten ist nach der Richtung der Bewegung auf kurbel- der Welle die Disk mit dem gezahnten Kranz für das Zahnrad des Starters gelegen. Es ist das Schwungrad, auf dem die Kupplung aufgestellt wird und dadurch verwirklicht sich die Verbindung mit der Getriebe, oder die getriebene Disk, an der der Reformator des Drehmoments der automatischen Getriebe befestigt ist. Auf anderem Ende der Kurbelwelle sind das führende Zahnrad des gezahnten Riemens und die Scheibe befestigt.

Der Kopf des Blocks der Zylinder und die Kurvenwelle

Der Kopf des Blocks der Zylinder in einem bestimmten Sinn stellt die obere Grenze der Brennkammern dar.

Im Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder ist die Kurvenwelle gelegen. (Zwingt die Exzentriker) den Fäustchen die Ventile er sich zu öffnen und, bei bestimmten Lagen der Kolben geschlossen zu werden. Dadurch bestimmt er die Phasen der Gaswechselsteuerung. Der Antrieb der Kurvenwelle gewährleistet die Kurbelwelle mittels des gezahnten Riemens.

Aber der Antrieb der Ventile geschieht nicht unmittelbar durch die Kurvenwelle. Zwischeninstanz sind sogenannt tareltschatyje tolkateli. Jeder solcher ist tareltschatyj tolkatel auf den Kern des Ventiles angezogen.

Hydraulisch tolkateli

Der Antrieb der Ventile mit Hilfe hydraulisch tolkatelja: das sich unter dem erhöhten Druck befindende Öl ist von der roten Farbe bezeichnet. Die Helle-rote Farbe bedeutet die Anzahl des Öls, die nicht für den Antrieb der Ventile nötig ist.

1 – das Fäustchen der Kurvenwelle;
2 – der fette Behälter;
3 – das Rückventil;
4 – der Nebenfluss des Öls;
5 – die Druckkammer;

6 – der Kern des Ventiles;
7 – die Feder der Kompression;
8 – der Zylinder;
9 – der Kolben;
10 – hydraulisch tolkatel.

In schon ist erwähnt tareltschatyje hydraulisch tolkateli die hydraulische Regulierung des Spielraums in den Ventilen eingebaut. Diese Einrichtung bringt dazu, dass man die notwendige früher Kontrolle des Spielraums in den Ventilen jetzt nicht durchführen kann: der Antrieb der Ventile arbeitet ohne Spielraüme, und doch wird das dichte Anliegen der geschlossenen Ventile auf den Sattel des Ventiles und dadurch die tadellose Dichtheit gewährleistet.

 Das Vorsagen: der Motor mit hydraulisch tolkateljami kann beim ersten Start nach der langen Haltestelle die lauten klopfenden Laute herbeirufen. Dieser Effekt entsteht, wenn sich aus hydraulisch tolkatelej wyteklo das ganze Öl und dadurch der Spielraum im Antrieb der Ventile wieder gebildet hat. Man braucht sich, nicht zu beunruhigen: nach der kurzen Zeit geht dieser Laut auch den Antrieb der Ventile verloren arbeitet wieder lautlos. Wenn einer hydraulisch tolkatelej die langwierige Zeit sogar beim erwärmten Motor klopft, so muss man es prüfen.

Die Handlung hydraulisch tolkatelej

Beim geschlossenen Ventil gerät das Öl aus dem Schmiersystem des Motors durch den Ringfalz in tareltschatyj tolkatel. Nach dem Durchgang des Rückventiles in tolkatele gerät das Schmieren in leer noch die Druckkammer und vollständig füllt sie aus.

Außerdem drückt die Feder tareltschatyj tolkatel an die Kurvenwelle.

Wenn sich jetzt die Kurvenwelle umdreht und drückt ekszentritscheski das Fäustchen es auf tareltschatyj tolkatel, so steigt in der Kamera der Druck hinauf. Das Rückventil schließt die Einlassöffnung, dank wem das Öl nicht mehr heraussein kann. Da das Öl nesschimajemo, so wird die harte Verbindung zwischen tareltschatym tolkatelem und dem Zylinder dadurch festgestellt. Das heißt das Ventil kann man nach unten von der Kraft des Fäustchens auspressen.

Nach der Schließung des Ventiles wegen des Ausfließens des Öls entsteht der kleine Spielraum, der, jedoch von der Feder der Kompression, die tareltschatyj tolkatel nach oben auspresst sofort ausgewogen wird. In den zunehmenden Umfang der Druckkammer beim offenen Rückventil richtet sich das Öl wieder. Dadurch ist hydraulisch tolkatel zum folgenden Antrieb des Ventiles fertig.

Der gezahnte Riemen

Der Durchgang des gezahnten Riemens im 6-Zylinder-Motor

1 – die Scheibe der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit;
2 – natjaschnoj der Werbefilm;

3 – die gezahnte Scheibe des Riemens der Kurbelwelle;
4 – der richtende Werbefilm.

Der gezahnte von der Kurbelwelle bewogene Riemen ist fast das lautlose Element des Antriebes der Kurvenwelle.

Die gezahnten Riemen 4 und des 5-Zylinder-Motors sind sogenannt thermoempfindlich natjaschnymi mit den Werbefilmen ausgestattet.

Der Antrieb des gezahnten Riemens des 4-Zylinder-Motors

1 – natjaschnoj der Werbefilm;
2 – das Thermoelement;

3 – der gezahnte Riemen.


Der Antrieb des gezahnten Riemens des 5-Zylinder-Motors

1 – der gezahnte Riemen;
2 – natjaschnoj der Werbefilm;

3 – das Thermoelement.

Der gezahnte Gummiriemen, als der ausgerüstete Stahl- Draht arbeitet ohne Verschleiß, dazu gewährleistet die Gummimischung des gezahnten Riemens das trockene Schmieren der Scheiben. Neben der Kurvenwelle setzt der gezahnte Riemen bei den Modellen mit 5 und den 6-Zylinder-Motoren einschließlich die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit in Betrieb. Auf den Modellen mit den 4-Zylinder-Motoren bringt der Riemen pomeschutotschnyj die Welle zusätzlich, die die fette Pumpe und den Verteiler seinerseits bewegt.

Die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder

Die Verlegung zwischen dem Block der Zylinder und dem Kopf des Blocks der Zylinder gewährleistet die Isolierung voneinander der Brennkammern und der Kanäle für die kühlende Flüssigkeit und das Öl. Dabei soll sie den extremen Schwingungen der Temperatur und dem Druck entgegenstehen.