Audi 80/Avant (B4)

Von 1991-1995 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 80/Awant
+ die Technische Beschreibung
+ die Motoren
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und wosduchosabornyje die Kanäle
+ das System der Einspritzung
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Transmission
+ Die Aufhängung und die Lenkung
- Das Bremssystem
   Die Prüfung der Bremsmechanismen
   Die Bremsflüssigkeit
   Die Prüfung des Niveaus der Bremsflüssigkeit
   Die Prüfung der Dichtheit des Bremssystems
   Der Ersatz der Bremsflüssigkeit
   Die Scheibenbremsmechanismen
   Die Messung der Dicke des Leistens des Scheibenmechanismus
   Die Kontrolle des Zustandes der Bremsdisks
   Der Ersatz des Leistens der Scheibenbremsmechanismen
   Der Trommelbremsmechanismus
   Die Messung des Bremsleistens des Trommelmechanismus
   Die Prüfung des Laufs des Bremspedals
   Der Scheibenbremsmechanismus der Hinterräder
   Die Messung der Dicke des Leistens der hinteren Scheibenbremsen
   Die Prüfung des freien Laufs des Hebels stojanotschnogo die Bremsen
   Der Hauptbremszylinder
   Der Verstärker der Bremsen
   Die Prüfung des Verstärkers der Bremsen
   Der Regler der Bremskräfte
   Die Reparatur des hydraulischen Antriebes der Bremsen
   Prokatschka des Bremssystems
   Das Verzeichnis der Defekte
+ das Antiblocksystem der Bremsen
+ die Räder und die Reifen
+ das Karosserieelektrosystem
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalgeräte
+ die Geräte und die Hilfsgeräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Elemente der Karosserie
+ die Suche der Defekte
+ die technischen Daten


order cialis 20mg online автономера
edd26b3c

Das Bremssystem

Wenn sich ja etwas tatsächlich in Bewegung gesetzt hat, so zeigt sich die Unterbrechung dieser Bewegung von der sehr komplizierten Aufgabe oft. Nur nicht bei Audi 80: dank den großen Bremsen auf seine Schwungenergie, natürlich, innerhalb der physischen Möglichkeiten, man kann «den Zaum» leicht auferlegen.

Die selbständige Reparatur des Bremssystems

Hinter solchem wichtigen Element, wie das Bremssystem, zu viel Kontrolle nicht sein kann! So dass wenn Sie von Zeit zu Zeit anlinsen, ob es aller dort bei Ihnen, jenen in Ordnung sein ist, bedeutet, lösen Sie nach der Instandhaltung des Autos, als der Fahrer besser Aufgabe, der nach einem bestimmten Zeitraum in die Werkstatt für die Durchführung der Instandhaltung einfach hineinschaut. Wir beraten dringend, die sorgfältige Kontrolle besonders vor einer langwierigen Fahrt (in den Urlaub), und um so mehr den Eigentümern nicht des ganz neuen Autos durchzuführen.

Andererseits, die Reparaturarbeiten über dem Bremssystem fordern das erhöhte Gefühl der Verantwortung. Dank unserem Kapitel über die Bremsen können Sie sogar in den häuslichen Bedingungen sie und reparieren, einschließlich den hydraulischen Antrieb des Bremssystems kontrollieren. Für die ähnlichen Fälle ist nötig es Ihnen selbst zu entscheiden, ob das Niveau Ihres Wissens für die richtige Ausführung dieser Arbeiten ausreichend ist.

Das Prinzip der Arbeit der Bremsen

  • Wenn Sie auf das Bremspedal, so drückt der mit dem Pedal verbundene Stock zwei gelegen einen hinter anderem des Kolbens im Hauptbremszylinder (gelegen in der motorischen Abteilung drücken).
  • Die Kolben pressen die sich dort befindende Bremsflüssigkeit aus. Der entstehende so Druck im Bremssystem wird nach den Rohrleitungen zu den Radzylinder übergeben.
  • In ihnen drücken die Kolben der Bremsleisten an die Bremsdisks.
  • Auf den Hinterrädern der Autos Audi 80, die bis zum Oktober 1992 ausgegeben sind, der Macht die 66 Kilowatt, nicht ausgestattet vom System ABS, wird der Bremsleisten an die Bremstrommel gedrückt. Die übrigen Versionen, sowie die Version von der Macht die 66 Kilowatt, ausgestattet vom System ABS, sind hinten versorgt, wie auch vorn, den Scheibenbremsmechanismen.
  • Der Druck der Flüssigkeit kommt in zwei unabhängige voneinander Systeme der Rohrleitungen (die Konturen des Bremsantriebes), und zwar für ein Vorderrad und das gegenüber ihm gelegene Hinterrad (diagonalnoje die Teilung des Bremssystems mit dem Zweiumrissantrieb) zum Vorschein.
  • Wenn eine Kontur des Bremssystems ausfallen wird, so können ein Vorderrad und das Hinterrad auf anderer Seite des Autos immer noch abgebremst sein. Mit dem nicht bremsenden Vorderrad noch kann man das Auto verwalten, und das nicht bremsende Hinterrad hält das Heckende des Autos in der Spur.
  • Die stojanotschnyj Bremse gilt auf die Hinterräder mittels trossowogo des Antriebes – unbedeutend, ob dort die Trommel- oder Scheibenbremsmechanismen bestimmt sind.
  • In den älteren vorderradgetriebenen Modellen Audi mit 4 oder dem 5-Zylinder-Motor konnte man das Antiblocksystem (ABS) für den Zuschlag erwerben. Seit Januar 1993 geht ABS in die Serienausstattung ein; die allradgetriebenen Modelle und die Versionen mit dem 6-Zylinder-Motor waren ABS von Anfang an serienmäßig ausgestattet. Bis ins Einzelne erkennen Sie über ABS im nächsten Kapitel.

 Das Vorsagen: wenn eine Kontur des Bremsantriebes ausfallen wird, so wird es notwendig sein wesentlich stärker, Ihnen auf das Pedal (beim gleichzeitig zunehmenden Lauf des Pedals) zu drücken, um nach dem Bremsen zu streben. Der Bremsweg wird auch länger sein.